Gastfreundschaft mit Tradition

Ursprünglich wurde der Hof schon im Erzbistum Salzburg als eine von 3 Wachbefestigungen im Glemmtal errichtet und dann nach und nach zu einem Bauernhof ausgebaut.

In den 1940er Jahren begann Familie Schwabl mit der Vermietung von Privatzimmern. Mit der Zeit wurde das Haus immer mehr erweitert und ausgebaut. 1972 entstand der Speisesaal, der auch als Verbindung zwischen den beiden Häuserteilen dient und auch der damalige Stall wich den neuen Zimmern. In den 80ern wurde die Viehhaltung eingestellt und das Haus komplett auf Jugendgruppen ausgerichtet.

Anton Schwabl war in den 90ern bereits die dritte Generation die die Vermietung übernahm, während jetzt mit Steffi und Sabine die vierte „Mitteregg-Generation“ die Zügel in die Hand nimmt und für neue Veränderungen sorgt.

Der Startschuss zum Abbruch des ehemaligen Bauernhauses fiel am 08.04.2013!

Das Video links zeigt den Abbruch des alten Hauses, das Video rechts den Aufbau des Rohbaus.

Auf dem Bild unten können Sie den Baufortschritt praktisch live erleben!

Livecam

  • ein Eingangsbereich mit Rezeption
  • ein Lobbybereich mit Bar
  • ein zusätzlicher Speisesaal
  • der bestehende Speisesaal wird um ein Buffet erweitert
  • eine neu gestaltete Küche
  • ein großer Aufenthaltsraum
  • ein großzügiger Skikeller (mit absperrbarem Schuhtrockner und Skibox)
  • modern gestaltete neue Zimmer für bis zu 5 Personen, sowie auch 1-2 Bettzimmer